UNSER ANLIEGEN!

Da die Gründung von AUSSTIEG auf Betroffene und Aussteiger der Zeugen Jehovas zurück geht, besteht ein enges Verbindungsnetz sowohl zu ehemaligen Zeugen Jehovas als auch zu anderen Initiativen und Beratungsstellen.

Auf der einen Seite ist AUSSTIEG e.V. eine Initiative, die es sich zum Ziel gesetzt hat, über die Auswirkungen von Sekten zu informieren und Betroffene zu beraten. Auf der anderen Seite ist es eine Selbsthilfegruppe, die Sektenaussteiger zusammen bringt, damit diese die mit einem Sektenausstieg verbundenen psychischen Belastungen im gemeinsamen Gespräch besser verarbeiten können.

Durch fortwährenden Erfahrungsaustausch sind jedem von uns die unterschiedlichen Sichtweisen der von der Problematik Betroffenen bekannt. Diese Aspekte versuchen wir in dieser Rubrik differenziert zu beleuchten

 


Wichtige Kriterien die man bei einer Sekte beachten sollte!
1. Es gibt nur SCHWARZ + WEISS, d.h. für alles gibt es eine einfache Antwort.
2. Die Sekte hat die „Alleinige Wahrheit“
3. Kritik von Außenstehenden wird als Beweis betrachtet, das die Sekte recht hat
4. Als Weg zur Rettung ist unabdingbarer Gehorsam wichtig.
5. Einheit um jeden Preis. Vielfalt ist Gift für die Sekte
6. Selbstdenkende Menschen sind nicht erwünscht, Kritik an Lehren führt zum Ausschluß

Die neusten Artikel!

  • Die buchstäblichen 144.000!
    Eine der am breitesten behandelten Sonderlehren bei den Zeugen Jehovas, dreht sich um die buchstäblichen 144.000, die uns in der...
  • Die Frauenrolle bei den Zeugen Jehovas!
    Wenn eine Frau sich mit den Zeugen Jehovas einlässt, könnte sich ihre „Karriere“ folgendermaßen entwickeln: Meist fängt es damit an,...
Alle ansehen